Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Sportspielvermittlung in einem inklusiven Sportunterricht
Nr.
KBS834608
Dauer
1 Nachmittag
In Zusammenarbeit mit
TU Braunschweig Institut für Sportwissenschaft und Bewegungspädagogik
Anfang
26.09.2018 , 14:00 Uhr
Ende
26.09.2018 , 17:30 Uhr
Anmeldeschluss
05.09.2018
max. Teilnehmer
20
min. Teilnehmer
10
Kosten
kostenlos
Adressaten
Sportlehrkräfte aller Schulformen
Beschreibung
HINWEIS: Der Veranstaltungsleiter hat mitgeteilt, dass die Veranstaltung aus organisatorischen Gründen vom 23.08. auf den 26.09.2018 verschoben werden muss.

Das Konzept der genetischen Sportspielvermittlung ist eine induktive Vermittlungsmethode. Die Lernenden lösen mit dieser Methode selbsttätig und gemeinsam Spielprobleme. Mithilfe von Regelveränderungen passen Sie Spiele an ihre eigenen Bedürfnisse und individuellen Fähigkeiten an. Damit eignet sich die genetische Sportspielvermittlung in besonderem Maße für inklusive Lerngruppen, in denen ein besonders hohes Maß an Verschiedenheit vorhanden ist. Vermittelt werden vor allem die Kompetenzen der allgemeinen Spielfähigkeit, der Kooperationsfähigkeit und Reflexionsfähigkeit. Im Rahmen dieser Veranstaltung lernen die TeilnehmerInnen das Konzept der genetischen Sportspielvermittlung kennen und machen anhand von exemplarischen Unterrichtsinszenierungen selbst praktische Erfahrungen. Mögliche Beispiele werden hierbei aus den Sportspielen Handball, Ultimate Frisbee, Rugby, Fußball und Basketball abgeleitet. Es geht nicht darum, spezielle Formen der Behinderung und ihre jeweiligen Implikationen zu thematisieren, sondern es sollen die grundsätzlichen Möglichkeiten des Konzeptes der genetischen Sportspielvermittlung für den inklusiven Bewegungsunterricht praktisch erfahren und reflektiert werden.

Referent: Dirk Neumann, wissenschaftlicher Mitarbeiter des Sportinstituts der TU Braunschweig, Pockelstraße 11, 38106 Braunschweig, 0531 3903456, dirkneumann1@gmx.net

Veranstaltungsort: Beethovenhalle der TU Braunschweig, Beethovenstraße 16, 38106 Braunschweig und Sportplatz (A-Platz) TU Braunschweig Franz-Liszt-Straße 34, 38106 Braunschweig (Halle und Sportplatz 200m voneinander entfernt)

Teilnahmekosten werden nicht erhoben. Diese Veranstaltung wird als bildungspolitisches Schwerpunktthema vom Niedersächsischen Kultusministerium finanziell gefördert und ist kostenfrei.
Reisekosten werden im Rahmen der zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel gezahlt. Soweit erforderlich beantragen Sie bitte die Dienstreisegenehmigung bei der für Sie zuständigen Dienststelle (Dienststelle der Lehrkräfte ist die Schulleiterin bzw. der Schulleiter). Die entsprechenden Formulare hat die NLSchB hier eingestellt: http://www.landesschulbehoerde-niedersachsen.de/service/formulare

Es gelten die »Bedingungen für die Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen des Kompetenzzentrums Lehrerfortbildung der TU Braunschweig (KLBS)«: http://www.tu-braunschweig.de/klbs Mit der Anmeldung zu dieser Veranstaltung erkennen Sie diese Bedingungen an.
Zielsetzung
Kompetenzerweiterung Sportlehrkräfte Inklusion und Sportspielvermittlung
Schulform

beliebig

Veranstalter
Kompetenzzentrum Lehrerfortbildung TU Braunschweig i
verantwortlich
Veranstaltungsteam
Dirk Neumann (Leitung)
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln