Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Sprachsensibler Fachunterricht in den Naturwissenschaften
Nr.
KOS.1811.082
Dauer
1,5 Stunden
Anfang
13.03.2018 , 16:00 Uhr
Ende
13.03.2018 , 17:30 Uhr
Anmeldeschluss
20.02.2018
max. Teilnehmer
8
min. Teilnehmer
2
Kosten
kostenlos
Adressaten
Lehrkräfte der SEK I und SEK II
Beschreibung
Sprachsensibler Fachunterricht in den Naturwissenschaften

Nach Veröffentlichung der ersten PISA-Studie im Jahr 2000 ist in Deutschland mit Zahlen deutlich gemacht, was bereits zuvor als bildungspolitisches Problem bekannt war: Kinder und Jugendliche aus zugewanderten Familien erzielen geringere Bildungserfolge als jene ohne Zuwanderungsgeschichte. Dieses Ergebnis zeichnete sich 2006 auch in den naturwissenschaftlichen Fächern ab – ohne signifikante Verbesserung im Jahr 2015.

Im Zuge der Ursachenforschung ist die Sprache der Unterrichtsfächer, die sogenannte „Bildungssprache“, zunehmend in den Fokus gerückt. Denn wenn unzureichende (bildungs-)sprachliche Fähigkeiten der SchülerInnen den Erwerb und Ausbau fachlicher Kompetenzen einschränken oder aber das Vorweisen vorhandenen Fachwissens verhindern, wird Sprache zur Barriere und damit Ursache für Bildungsbenachteiligung.

So stellen sich zwei Fragen, deren Beantwortung Schwerpunkt der Fortbildung sein wird:
1. Welche konkreten Anforderungen der „naturwissenschaftlichen Sprache“ können sprachschwächeren SchülerInnen das fachliche Verstehen erschweren?
2. Welche Möglichkeiten haben Lehrkräfte der Naturwissenschaften, die sprachlichen (und damit gleichzeitig auch die fachlichen) Kompetenzen ihrer SchülerInnen im Fachunterricht zu fördern?

Die Teilnehmerplätze werden nach Eingang der Anmeldung vergeben.
Zielsetzung
- für die Notwendigkeit einer sprachsensiblen Unterrichtsplanung zu sensibilisieren, - linguistisches Grundlagenwissen als eine Voraussetzung für die Identifikation bildungs-sprachlicher Stolpersteine in den naturwissenschaftlichen Fächern bereitzustellen, - eine sprachliche Analyse eines Schulbuchtextes (gern auch den eines eigenen Schulbuches) vorzunehmen - und die Möglichkeiten sprachsensiblen Fachunterrichts in den Naturwissenschaften anhand einiger ausgewählter Beispiele zu veranschaulichen und zu diskutieren
Schulform

Sek I-Bereich,

Sek II-Bereich

Veranstalter
Kompetenzzentrum für Lehrerfortbildung Osnabrück, Universität Osnabrücki
Veranstaltungsteam
Prof.Dr. Christina Noack (Leitung)
Silvana Spiekermann
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln