Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Nanotechnologie im Chemieunterricht
Nr.
KH.808.FK37
Dauer
7,5
Anfang
23.02.2018 , 09:30 Uhr
Ende
23.02.2018 , 17:00 Uhr
Anmeldeschluss
Keine Angabe
max. Teilnehmer
30
min. Teilnehmer
15
Kosten
25
Adressaten
Lehrkräfte für das Fach Chemie am Gymnasium
Beschreibung
Nanowissenschaft ist ein aktuelles Forschungsgebiet mit vielen spannenden Experimenten. Die Durchführung von Experimenten sowie eine Möglichkeit zur Integration in den Chemieunterricht werden dargestellt.
Eine spannende Veranstaltung zur Integration neuer Experimente zu einem aktuellen Forschungsgebiet in den Chemieunterricht erwartet Sie!

An der Universität Göttingen wird seit längerer Zeit versucht, das Thema Nanochemie für den Chemieunterricht aufzubereiten. Jun.-Prof. Dr. Timm Wilke von der TU Braunschweig wird einige Experimente vorstellen und die Teilnehmer haben die Möglichkeit diese selbst zu erproben. Mit dem Projekt NanoBiNE wird Frau Johanna Osterloh von der Universität Göttingen eine Möglichkeit aufzeigen, das Thema Nachhaltigkeit und damit besonders die Schulung von Bewertungskompetenzen zu fördern. Dazu werden Experimente und ein Planspiel zu der Frage vorgestellt, ob Nano-Titandioxid oder Nano-Zinkoxid in Sonnencremes verboten werden sollten.
Schließlich wird Herr Dr. Irmer vom Otto-Hahn-Gymnasium in Göttingen, Mitautor der Klett-Elemente-Schulbuchreihe, Möglichen zur Integration der Nanochemie in das Curriculum aufzeigen.
Schulform

Gymnasium,

Integrierte Gesamtschule,

Kooperative Gesamtschule

Veranstalter
Kompetenzzentrum Universität Hannover - Lehrerfortbildungi
verantwortlich
Veranstaltungsteam
Karen Achtermann
Anmeldung nicht möglich: Veranstaltung schon belegt
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln