Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Kooperatives Lernen: das Potential der Unterschiedlichkeit nutzen. Kooperation im Klassenraum – Von der Gruppe zum Team
Nr.
KGÖ.NLF18.21.02
Dauer
Tagesveranstaltung
Anfang
24.05.2018 , 10:00 Uhr
Ende
24.05.2018 , 17:00 Uhr
Anmeldeschluss
09.05.2018
max. Teilnehmer
16
Kosten
kostenlos
Beschreibung
Es wird der Wunsch jeder Lehrkraft sein, eine Klasse effektiv zu führen.
Soziales und fachliches Lernen wird durch Gemeinschaftsbildung ermöglicht, um den Schulerfolg der Schülerinnen und Schüler zu sichern.
Alle Maßnahmen, die nicht zugleich auch das Lernklima und die Mitverantwor-tung der Schüler verbessern, bleiben wirkungslos oder sind sogar kontraproduk-tiv.
Ablauf:
• kurze Einführung ins Thema ‘Gute Beziehungen im Klassenraum’ 
die fünf Gelingensbedingungen des Kooperativen Lernens 

• die ‘Macht der Kleinigkeiten’: gesteuerte Sitzordnung als Instrument zur 
Differenzierung und zur konstruktiven Nutzung der Heterogenität
• praktische Erprobung und Reflexion exemplarischer Beispiele in 
Simulationsphasen:
• Kooperative Gruppenarbeit (in Abgrenzung zur traditionellen Gruppenarbeit)
• Präsentation, Sicherung und Bewertung von Gruppenarbeit 


Diese Veranstaltung wird als bildungspolitisches Schwerpunktthema vom Niedersächsischen Kultusministerium gefördert und ist kostenfrei.
Zielsetzung
Kooperative Lernmethoden kennen- und anwenden lernen
Schulform

beliebig

Veranstalter
Kompetenzzentrum Universität Göttingen - Netzwerk Lehrkräftefortbildungi
verantwortlich
Veranstaltungsteam
Anne Dinges (Leitung)

Anmeldung nicht möglich: Der Anmeldeschluss ist schon vorbei

Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln