Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Fortbildung zur Implementierung des neuen Kerncurriculums Latein für die gymnasiale Oberstufe
Nr.
KOL.1811.006
Dauer
Di., 13.03.2018, 15:00 - 18:00 Uhr
Anfang
13.03.2018 , 15:00 Uhr
Ende
13.03.2018 , 18:00 Uhr
Anmeldeschluss
Keine Angabe
max. Teilnehmer
30
min. Teilnehmer
14
Kosten
kostenlos
Adressaten
Je zwei Lehrkräfte pro Schule aus dem Schulset Oldenburg-Nord: Gymnasium Bad Zwischenahn-Edewecht Gymnasium Brake Gymnasium Nordenham Gymnasium Westerstede Laurentius-Siemer-Gymnasium, Saterland-Ramsloh Lothar-Meyer-Gymnasium, Varel Mariengymnasium, Jever Neues Gymnasium, Wilhelmshaven KGS Rastede IGS Brake IGS Friesland Nord IGS Friesland Süd i.E. IGS Wilhelmshaven IGS Augustfehn i.E. (ab Sj. 2017/18) Robert-Dannemann-Oberschule Westerstede Oberschule Wiefelstede Cäcilienschule, Wilhelmshaven Jade Gymnasium, Jaderberg Zinzendorfschule Tossens, Butjadingen Freie Schule Oldenburg i.E. (ab Sj. 2017/18) (IGS)
Beschreibung
Im Rahmen der Umstellung von G8 auf G9 wurde das Kerncurriculum für die gymnasiale Oberstufe im Fach Latein weiterentwickelt.

Diese Veranstaltung wird als bildungspolitischer Schwerpunkt vom Land Niedersächsischen Kultusministerium finanziell gefördert und ist kostenfrei.
Zielsetzung
In der Fortbildung werden die Kolleginnen und Kollegen aus den Schulsets zunächst über die wesentlichen Veränderungen gegenüber dem alten KC Latein für die gymnasiale Oberstufe informiert. Daran anschließend werden Vorschläge zur Ausgestaltung der Einführungsphase vorgestellt, die den Vorgaben des überarbeiteten Kerncurriculums entsprechen. In einem dritten Schritt werden Klausuren thematisiert. Die teilnehmenden Kolleginnen und Kollegen werden gebeten, einen Speicherstick zur Fortbildung mitzubringen.
Schulform

Gymnasium,

Integrierte Gesamtschule,

Kooperative Gesamtschule

Veranstalter
Kompetenzzentrum Universität Oldenburg - Oldenburger Fortbildungszentrumi
verantwortlich
Veranstaltungsteam
Hilke Collmann
Hannah Tokarski (Leitung)
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln